«

Videos

„Die umwerfende Marguerite von Maya Boog ist eine Offenbarung: hinreissendes Timbre, eine leuchtende und kraftvolle Höhe, anmutige Erscheinung, intensives Spiel, nicht  zu vergessen eine Gefühlstiefe, die in den letzten Szenen Gänsehaut hervorruft.“
Opéra Magazine, Richard Martet,  für Faust

Ch. Gounod Faust
Arie der Marguerite "Il ne revient pas"

Opéra Berlioz Montpellier
Leitung Claude Schnitzler    Regie René Koering

„Ereignis des Abends war Maya Boog als elektrisierende, entfesselte,erotische Titelheldin.Was sie an koerperlicher und saengerischer Leistung vollbringt, ist bewundernswert.Ihr Spiel und Gesang sind von enormer Intensität und ohne jede Schonung.“
BZ, Christian Fluri, für Semele

G.F. Händel Semele
Arie der Semele "With fond desiring"

mit Krzysztof Rakowski, Tanz
Theater Basel, Leitung Konrad Junghänel
Regie Karin Beier

"Ueberwaeltigend die Expressivitaet, mit der Maya Boog in Gestik und Gesang Donna Annas Hingezogensein zu Don Giovanni und dann wieder ihre Abwehr auslebt."
Neue Zürcher Zeitung, Marianne Zelger - Vogt

W.A. Mozart Don Giovanni
Arie der Donna Anna "Or sai chi l'onore"

mit Daniel Behle
Theater Basel, Leitung Lutz Rademacher
Regie Andreas Dresen

W.A. Mozart: Don Giovanni
Arie der Donna Anna "Non mi dir"

mit Daniel Behle
Theater Basel, Leitung Lutz Rademacher
Regie Andreas Dresen

Dsc_9893